Herzlich Willkommen
... bei der Landwirtschaft
 in Waldeck-Frankenberg


m3 (2).gif
Maschinenring Drohnenführerschein

Der Maschinenring Waldeck-Frankenberg sucht 3 bis 4 Landwirte/-innen, die einen mehrtägigen Lehrgang zum Bedienen eines Flugobjektes absolvieren möchten.
Einsatzbereich wird zunächst die Mais- zünslerbekämpfung sein. Gute PC Kenntnisse sind Vorrausetzung. Interessierte melden sich unter Tel.: 06451/230981-0

Aktualisiert am 28.03.2017 11:20

.

Auslandsaufenthalt für Junglandwirte

Im September 2017 sind Junglandwirte/innen für etwa vier Wochen in die Partnerregion Pereslawl eingeladen, um sich einen Überblick über die Vielfalt der russischen Landwirtschaft und das Leben im ländlichen Raum zu verschaffen. Interessenten können sich gerne bei Fachdienstleiter Kukuck (FD Landwirtschaft) melden. Tel.: 05631-954 804

Impressionen

vom Tag der Landwirtschaft 2017

Betriebskontrollen in Rosenthal

Die Berufsgenossenschaft weist darauf hin, dass in den nächsten Wochen Betriebs- kontrollen in den landwirtschaftlichen Betrieben durchgeführt werden.

Kennzahlen der Waldeck-Frankenberger Landwirtschaft

Im Download-Bereich haben wir für Sie die von LD Axel Friese erarbeiteten aktuellen Kennzahlen der Waldeck-Frankenberger Landwirtschaft zusammengestellt.

Grünlandumbruch

Wir haben den Leitfaden zum Umbruch von Grünland neu eingestellt. Ihr besonderes Augenmerk sollten Sie dabei auf die Checkliste "Prüfung Grünlandumbruch in Naturschutzgebieten" auf den Seiten 13 – 15 legen.

Rückblick Jungzüchter

Scherwettbewerb 2016

Regionales Genießen in Waldeck-Frankenberg

Imagefilm der Direktvermarkter in Waldeck- Frankenberg. Besuchen Sie den Landkreis Waldeck-Frankenberg und genießen Sie die leckeren Produkte der Direktvermarkter.
Wir wünschen guten Appetit.

Versuchsergebnisse des LLH

Erste Versuchsergebnisse des LLH vom Standort Hof Lauterbach
W-Gerste   W-Weizen  W-Roggen

Triticale  Silomais

Die Versuchsergebnisse aller Versuchsstandorte des LLH stehen zum Download unter www.llh.hessen.de bereit.
Weitere Hinweise zu Sortenempfehlungen: Telefon 05631/954893 oder 0160/4715751

Digitale Antragstellung

Wichtiger Hinweis zur Bearbeitung der Digitalen Antragssoftware "HELENA2017"
Bitte bearbeiten Sie Ihren Antrag nicht vom USB-Stick aus, dies führt zu Programmfehlern.
Kopieren Sie den Ordner HELENA2017 auf Ihre Festplatte und starten Sie das Programm von dort. !!! Achtung !!! Sollten Sie WINDOWS DEFENDER oder das NORTON-ANTI-VIRUS Programm auf Ihrem Rechner aktiviert haben, deaktivieren Sie das jeweilige Antivirus-Programm vor dem Kopieren des Ordners HELENA2017 auf die Festplatte. Diese Anti-Viren Programme löschen sonst die Windows Start-exe "HELENA_2017_windows.exe" Datei ohne Rückfrage und Sie können das Programm anschließend nicht mehr starten. Ob weitere Anti-Virus-Programme so reagieren, ist uns zur Zeit nicht bekannt.

Digitale Antragstellung

Wichtige Mitteilung zur Bearbeitung mehrerer Antragsteller auf einem Rechner! Die Anwendung "HELENA 2017" kann auch für mehrere PI-Datensätze genutzt werden. Dies ist für Dienstleister, dem Bauernverband, LLH oder anderen Personen gedacht, die im Auftrag Anträge für Antragsteller ausfüllen möchten. Hierzu muss aus dem Pfad HELENA_17/pidaten/2017 der Ordner pi9999999 (PI des jeweiligen Antragstellers) kopiert und in der Zielsoftware (Festplatte) in das selbe Verzeichnis hineinkopiert werden.

Erläuterung: Landwirt A bearbeitet seinen Stick und erstellt seinen Antrag.
Landwirt B bittet Landwirt A seinen Stick ebenfalls zu installieren und den Antrag mit ihm zusammen zu erstellen.

Wird der Antrag von Landwirt A gelöscht bzw. überschrieben wenn er den kompletten Inhalt des Sticks von Landwirt B auf seine Festplatte kopiert?

Antwort: Ja! Wird der komplette Ordner HELENA2017 kopiert und ersetzt, sind alle Daten von Antragsteller A verschwunden.

Gemeinsamer Antrag 2017

Zur Zeit werden die Gemeinsamen Anträge 2017 in digitaler Form (USB Stick) an die Antragsteller versandt. Es werden keinerlei Papierunterlagen mitgeschickt. Die Antragsstellung ist 2017 somit nur in elektronischer Form möglich. Antragsteller, die bis Ende März keinen USB-Stick bekommen haben, melden sich bitte beim Fachdienst Landwirtschaft des Landkreises Waldeck-Frankenberg (Tel. 05631/954-800).
Letzter Abgabetermin des Gemeinsamen Antrages 2017 ist der 15. Mai 2017. Um wie jedes Jahr eine zügige Antragsannahme zu gewährleisten und lange Wartezeiten möglichst zu vermeiden, sollten die Anträge nach folgenden Terminplan abgegeben werden.

Förderung der Bio-Rindfleischvermarktung

Im Rahmen des Hessischen Ökoaktionsplans möchte die Aktionsgemeinschaft Echt Hessisch die Erzeugung und Vermarktung von hessischem Bio- Rindfleisch fördern. Hierzu wird unter den Rinder- haltern zunächst eine Datenerhebung durchgeführt, um Mengen und Qualitäten zu erfassen. In einem zweiten Schritt sollen dann die Verarbeitungs- und Vermarktungsstrukturen besser aufeinander abgestimmt und, wo möglich, auf- und ausgebaut werden. Das Projekt wird durch die Vereinigung Ökolandbau in Hessen e. V. bearbeitet, die zuständige Mitarbeiterin ist Anneke Jostes.
Den Erhebungsbogen und weitere Informationen erhalten Sie im Internet: www.echt-hessisch.info und www.voel-hessen.de oder hier unter Download.

1. Workshop "Zukunft Maschinenring"

Der Maschinenring Wa.-Fkb. e.V. lädt interessierte Junglandwirte/ -innen am Mittwoch, dem 29.03. ab 19.30 Uhr zum 1. Workshop "Zukunft Maschinenring" ein. Ziel dieser Veranstaltung ist es, den MR kurz vorzustellen und im Anschluss daran gemeinsam über zukünftige Erwartungen und Vorstellungen an den MR zu diskutieren.
Wir bitten um feste Anmeldung bis zum 27.03. unter Telefon 06451/230981-0.
Der Ort der Veranstaltung wird nach Anmeldung bekannt gegeben.

Regionales Genießen "Lamm"

Unter dem Motto "Regionales Genießen" findet eine weitere Präsentation regionaler Produkte statt. Ein besonderes Geschmackserlebnis, ein Lamm-Buffet, findet am Freitag, 07.04. im Gastraum des NationalparkZentrums um 19 Uhr in Vöhl- Herzhausen statt. Die Kosten pro Person betragen 24,80 €. Getränkekosten sind am Abend selbst zu tragen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist erforderlich. Nach Anmeldung erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung sowie eine Zahlungsauf- forderung für die Kosten des Buffets. Anmeldungen unter: Fachdienst Landwirtschaft 05631 954 840 oder dorothea.loth@landkreis-waldeck-frankenberg.de.

JHV Jungzüchterclubs

Die gemeinsame Jahreshauptversammlung der Jungzüchterclubs Waldeck-Frankenberg und Marburg-Biedenkopf findet am Samstag, dem 08.04. auf dem Betrieb Geisel in Lahntal-Sterzhausen statt. Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr mit der Betriebsbe- sichtigung und anschließend findet die Jahreshauptversammlung statt. Jungzüchter, die am Mittagessen teilnehmen möchten, werden gebeten sich bis zum 01.04. bei Ann-Kathrin Wolff (0160-96983302), Monika Schmutzler (0151-23430712) oder einem anderen Vorstandsmitglied anzumelden.

Hinweise zur Düngung Frühjahr 2017

LLH Beratungsstelle Korbach.
Die Getreidekulturen und Winterraps sind durch die Witterungsbedingungen in der Auflaufphase oft sehr unterschiedlich entwickelt. Raps weist keine größeren Blattverluste auf. Die Höhe der Stickstoffdüngung sollte sich immer an der Bestandsentwicklung orientieren. Kräftig entwickelte Getreidebestände sind verhaltener anzudüngen um die Bestockung nicht weiter zu fördern. Die N-min Werte des Herbstes 2016 haben sich durch die Witterung über Winter kaum verändert. Die N-min Ergebnisse von Testflächen im Landkreises Waldeck-Frankenberg zeigen daher Werte die über dem Niveau der Vorjahre liegen. Dieses ist unbedingt bei der Bemessung der Gesamtstickstoffgabe zu beachten und bei der 2. Gabe, spätestens jedoch bei der 3. Gabe zu berücksichtigen. Die hier dann um ca. 20 kg N/ha geringer ausfallen kann.