Der Maschinenring (MR) ist ein Dienstleistungsunternehmen, das sich als Partner der Landwirtschaft und Förderer der nordhessischen Region Waldeck-Frankenberg versteht.
Mit über 1.200 Mitgliedern gehören zum Maschinenring mittlerweile 13 Tochtergesellschaften, Beteiligungen und Geschäftsführungen. Die wichtigsten Tätigkeitsfelder sind dabei:



 

Der Bodenverband:
Der Bodenverband als Körperschaft des öffentlichen Rechts ist Investitionsträger für überbetrieblich genutzte Landmaschinen sowie Gemeinschaftslager für Wirtschaftsdünger und Maschinenhallen.




ÜMV Gesellschaft für Agrardienstleistungen mbH:
1994 haben die Landtechnische Fördergemeinschaft Waldeck-Frankenberg e.V. (heute Maschinenring) und die Kreisbauernverbände Waldeck und Frankenberg die ÜMV-Gesellschaft für Agrardienstleistungen mbH gegründet. Neben vielen Dienstleistungsangeboten und dem gemeinsamen Betriebsmitteleinkauf (Schmierstoffe, Futter, Folien, Kalk u.v.m.) gehört der Sammeleinkauf von technischen Gerätschaften zu den Kernaufgaben.




BBL Biomasse und Brennstofflogistik GmbH:
In Lichtenfels betreibt der MR einen Brennstoffhof, auf dem Scheitholz, Holzhackschnitzel, Holzpellets und Hartholzbriketts hergestellt und vertrieben werden.
Daneben obliegt der BBL die Betriebsführung für die beiden Kompostwerke des Kreises, wo u.a. verschiedene Erden und Rindenprodukte produziert und vertrieben werden.




KlaeVe Klärschlammverwertungsgesellschaft mbH:
Im Rahmen der Kläschlammverordnung verwertet der MR heimische Klärschlämme regional vor allem als hochwertiges Düngemittel für die Landwirtschaft.








MR Wind, MR Biogas, MR Contracting:
Auf verschiedenen Feldern engagiert sich der MR für die regionale Umsetzung der Energiewende.
Unsere Zielsetzung ist dabei, Landwirte, Kommunen und sonstige Grundstückseigentümer vom Wandel hin zu erneuerbaren Energien profitieren zu lassen.

 

 


Kontakt
Maschinenring Waldeck-Frankenberg e. V.
Hof Dersch
35066 Frankenberg
Telefon: 06451 - 2309810
Fax: 06451 / 23098122
Internet: www.mr-wa-fkb.de